Warum friert das Kind?

Nicht immer schenkt die nach dem Wetter ausgewahlte Kleidung dem Kind den Komfort. Oft kommt es so vor dass auch der Kleine richtig bekleidet ist, und in der Stra?e ist nicht kalt, und er friert dennoch. Was Grund sjabkosti ist?

Fur die Ausfuhrung einer Menge der Funktionen in unserem Organismus ist das vegetative Nervensystem verantwortlich., Damit sie vollwertig begonnen hat, zu arbeiten, ist die Zeit – bei ganz noch klein notwendig, kann sie nur die geboren werdenden Kinder noch unreif und die Storungen geben, deren Ergebnis die unangemessenen Reaktionen auf die Veranderungen der au?erlichen Temperatur sind. Zum Beispiel, werden die Griffe und die Stiele, ungeachtet der warmen Kleidung frieren.

Solcher Zustand kann fur die Norm bis zu drei Monaten gelten – fur diese Zeit wird das vegetative System dazukommen, sich und die Funktion des Organismus zu bilden beginnen, gut organisiert zu arbeiten. Wenn sjabkost und das standige Erfrieren der Gliedma?en beim Kind beobachtet werden und braucht, im spateren Alter – jenes an die Fachkraft zu behandeln. In erster Linie muss man sich beim Bezirkskinderarzt konsultieren, der Sie zu anderen Arzten richten wird.

Unter den Grunden sjabkosti kann das Kind endokrine und Gema?versto?e haben. Auch ist vorhanden, die Variante zu sein, wenn beim Kind die Hande und die Beine auf dem Hintergrund des guten Befindens frieren. In diesem Fall konnen die kalten Gliedma?en (unter der Bedingung, dass die Haut der normalen Farbung) der Schutzreaktion des Organismus – findet solches bei den Kindern aus den Nordbezirken mit dem kalten Klima oft statt. Auch kann diese Erscheinung eine individuelle Besonderheit des Organismus sein. Zu erleben kostet nicht – an und fur sich stellt dieses Symptom auf dem Hintergrund der allgemeinen Gesundheit der Gefahr auch das standige Umherwandern nach den Polikliniken nicht vor fordert nicht.

Die Prophylaxe

Auch kann einer der Grunde sjabkosti die Ubermudung des Kindes (sein die erhohten Belastungen, nedossypanije, es ist wenig Zeit auf die Erholung). Deshalb muss man das Regime des Tages des Kleinen einstellen: 8-9 Stunden des Traumes im gut lufteten Schlafzimmer, auf halbstarr ortopeditscheskom die Matratze, die richtige Reihenfolge der Belastung und der Erholung, die Fu?spaziergange nicht weniger als 2-3 Stunden im Tag. Es sind die abhartenden Prozeduren und der Sport (sehr wichtig es ist in der frischen Luft am besten). Auch braucht man, eine Ernahrung des Kindes zu beachten – legen Sie auf die Lebensmittel, die das Kalium enthalten, das Magnesium und die polyungesattigten fettigen Sauren (der Buchweizen, der Haferbrei die Bohne, die Erbse, die Aprikosen, die Heckenrose, die trockenen Aprikosen, die Rosinen, die Mohren, die Auberginen, der Krummungen, den Salat, die Petersilie, die Nusse, zitrus-, sowie die Sonnenblumen-, Mais- und Olivenole) Nachdruck.

Wie die erfrierenden Gliedma?en des Kindes zu erwarmen

Man kann und zerreiben osjabschije die Gliedma?en oder einfach zerquetschen, auf ihnen atmen. Auch kann man die physischen Ubungen machen: zum Beispiel, "die Muhle" – powraschtschat die ausgedehnten Hande jenes der Schultern zuerst vorwarts, und spater ruckwarts. Es ist einfach poderschat die erfrierenden Gliedma?en im warmen Wasser moglich. Es ist gut, sakaliwanije das Kind mit Hilfe der kontrastreichen Bader fur die Hande durchzufuhren. Dazu muss man des Wassers in zwei tasika – in einen kalt, in anderem – warm gie?en. Man muss die Hande des Kleinen in verschiedene Bader abwechselnd sinken lassen, jedesmal bis zu zehn haltend. Auch erwarmt zu werden werden sschimanija-rasschimanija der Hande, das Rollen in der Handflache der speziellen Steinkugeln helfen, die in den Geschaften der ostlichen Souvenir verkauft werden.

Wenn sjabkost ein beunruhigtes Symptom ist

Die standig frierenden Gliedma?en zusammen mit der kalten und trockenen Haut, tutschnostju, dem Ruckstand in der Gro?e, der Schlaffheit und der Passivitat, sowie mit den regelma?igen Verschlu?en kann Merkmal gipotireosa (die Senkung der Funktion der Schilddruse) sein. 

Auch kann das Kind aktiv und beweglich sein, ist auf allen emotional, reagieren, aber dabei werden bei ihm die Gliedma?en frieren – Grund jenem konnen die wegeto-Gema?versto?e oder das Syndrom Rejno sein. 

Existiert nicht wenig krank, unter deren Symptomen und sjabkost der Gliedma?en existiert. Auf jeden Fall, man muss das allgemeine Befinden des Kindes sehen – wenn die Versto?e seiner einiger Funktionen beobachtet werden, man muss so schnell wie moglich an den Arzt behandeln.