OESR: zum 2050 wird wegen des Mangels des Sauerstoffs 3,6 Mio. Menschen jahrlich sterben

"Die okologischen" Hauptgrunde der Sterblichkeit der Bevolkerung unseres Planeten zum 2050 der Mangel des Sauerstoffs, werden das minderwertige Wasser und die schlechte sanitare Lage. Wobei, vom Mangel des Sauerstoffs 3,6 Mio. Menschen jahrlich sterben wird. Solche Prognose hat aus dem Mund des Generalsekretars der internationalen Organisation der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und der Entwicklung (OESR) Anchelja Gurria im Vortrag vor kurzem getont, der den Problemen der Okologie und die Umwelt gewidmet ist.

Es wird angewiesen, es wird nicht angewiesen, aber, sich vom unser Lungen zerfressendem Smog der Metropolen zu retten, jeder bevorzugt nach dem. Personlich lebe ich vom Fruhling und bis zum spaten Herbst auf dem Lande.

Ubrigens empfehle ich, wer das Wochenendhaus oder das Landhaus zur Zeit baut, verfugend uber die schone Warmeisolierung metalloplastikowyje die Fenster zu stellen. Ja, sie sind, als die einfachen holzernen Fenster teuerer, aber ihr Vorteil in puncto der Zuverlassigkeit und der Haltbarkeit ist offensichtlich. Die ausfuhrlicheren Informationen uber die Fenster plastik- fur das Wochenendhaus und ihren Wert, konnen Sie auf den Seiten unserer Partnerwebseite oknapiter.ru – der Onlineressource der Gesellschaft "die GmbH Peter» finden.

So die internationalen Experten, die im angegebenen hoher Vortrag gebracht werden, das Bedurfnis nach der Elektroenergie wird auf 80 Prozente zum 2050 wachsen. Infolge sich seiner die Lander-Besitzer des naturlichen Brennstoffes, bemuhend, die Bedurfnisse der eigenen Bevolkerung und der aussenstehenden Konsumenten zu befriedigen, werden es maximal ausgeben, dass die Frequenz der Auswurfe der Treibhausgase in die Atmosphare vielfach vergrossern wird und wird die Qualitaten der Luft verschlimmern.

Der folgende Faktor, auf den die Aufmerksamkeit die Experten konzentrieren sind ein Mangel des Frischwassers, was schon die Staaten, die im Norden und den Suden Afrikas gelegen sind, sowie des Landes Asiens in allernachster Zukunft betreffen wird.

«Das Problem des Mangels des Wassers ist vielen nicht vom Horensagen schon heute bekannt, – hat Herr Gurria erklart. – steckt der Hauptgrund es in der Armut der gegebenen Lander dahinter, deshalb es ware schon in allernachster Zukunft befriedigend, unter der Agide der UNO das einheitliche Organ der Kontrolle uber ihre Wirtschaft zu schaffen».

Der Autor – Leonid Tschirkow