Es gibt solche Abhangigkeit – die audio-optisch-informative Abhangigkeit!

Alkoholisch, tabak-, narkotisch, spiel-, serialnaja, die Internet-Abhangigkeit, – welche Arten der Abhangigkeit wissen Sie? Die Gesellschaft International Center for Media und the Public Agenda (ICMPA) hat die neue Art der Abhangigkeit – die audio-optisch-informative Abhangigkeit abgefasst.

Mal fur die zugleich Ergebnisse der globalen Forschung ICMPA unter dem Titel "die Welt ist» abgeschaltet, brachten die Tatsachen der totalen Abhangigkeit der modernen jungen Manner von den multimedialen Mitteln an den Tag. «Meine Abhangigkeit ist einfach abscheulich", – sagt der Student aus Libanon. «Ich fuhle standig, dass mit mir etwas ganz anderes", – der Student aus Uganda gesagt hat. «Ich wurde absolut abhangig, – hat der Student aus Hongkong bemerkt, – wegen seiner habe ich aufgehort, sich mit den Freunden zu treffen, sogar bleibt es auf das Studium mir der Zeit» tatsachlich nicht ubrig.

Im Verlauf der Durchfuhrung der Forschung, die mehr 1000 Studenten aus 10 Landern der Welt erfasst waren, haben die Fachkrafte ICMPA podopytnych eben auf ein Tage gebeten, auf die Nutzung aller elektronischen "Dinge" zu verzichten, und nach dieser Zeit, auf dem Papier, erprobt «in au?er den Zugang", der Emotion "zu ergie?en".

Erlebt beschreibend, verwendeten alle Teilnehmer der Forschung ein und derselbe Worter hauptsachlich: einsam, verwirrt, in Panik verfallend, nervos, beunruhigt, launisch, reizbar, nicht duldsam, unsicher, unruhig, unterdruckt, bose, abhangig, paranoid.

«Schon durch irgendwelche funf Stunden hat sich das alles fur mich in die Folter verwandelt. Die erhohte Beangstigende, den beschleunigten Puls, die Panik davon, dass du geschehend in der Welt nicht wei?t, nicht nur au?erlich, sondern auch eigen", – hat der Student aus Gro?britannien geschrieben.

«Ich habe mich gefuhlt, wie befinde mich ein auf der Wusteninsel in der Mitte des Ozeanes», – hat den Zustand der Student aus China beschrieben.

Die Hauptschlussfolgerung der Forscher besteht darin, dass die Menschen multimediasredstwa nicht nur nicht soviel verwenden, um die Neuheiten zu umgehen und zu erkennen, und damit mit Hilfe der gegebenen Mittel, das System «der eigenen Identitat» aufzubauen, d.h., fur viele ihnen die Mittel der audiovisuellen Informationen wie vom Personlichkeitsbezeichner, werde verwendet fur das Begreifen der Informationen, uber sind, dass andere uber sie denken, und dass sie an sich selbst denken.

Und unabhangig davon, wo jeder von uns nicht leben wurde, heute suchen wir nicht die Neuheiten, und die Neuheiten finden uns selbst!

Und personlich sehe ich, wie der Mensch, der leidet und das Internet, und technosawissimostju, darin nichts gesundheitsschadlich. Fur audio- die abhangigen Menschen biete ich an, den Vorschlag vom Partner meines Blogs – der Software-Portals Soft-Tek.net auszunutzen und, den Walkman fur die Wiedergabe video- und audio- der Dateien von den besten Herstellern der Software herunterzuladen.