Die Forschung des Herzes kardiografom – die zugangliche und sichere Forschung

Die Diagnostik des Herzes kardiografom – die einfache, sichere und zugangliche Methode der Forschung. Zur Zeit empfehlen die Arzte allen Menschen, wessen Alter 40 Jahre ubertritt, die prophylaktische Diagnostik, sogar im Falle der Abwesenheit irgendwelcher Klagen zu gehen.

Die Methode der Forschungen unter Ausnutzung ekg des Apparates ist auf der Analyse der elektrischen Aktivitat des Herzes, mit ihrer graphischen Sendung auf das Thermopapier oder das Display gegrundet. Die zyklischen Kurzungen des Herzes ist ein konsequenter Prozess der Arbeit seiner Abteilungen, der den Durchgang des Blutes nach den Behaltern gewahrleistet.

Der normale Durchgang des Prozesses besteht aus drei Zyklen:

  • Die Kurzung der oberen Abteilungen des Herzes (sistola der Herzvorhofe);
  • Die Kurzung der unteren Abteilungen (sistola der Herzkammern);
  • Die Schwachung der Herzkammern und der Herzvorhofe (diastola).

Auf dem Stadium sistoly der Herzvorhofe schiebt sich das Blut in die Herzkammern durch. Sistola der Herzkammern meint den Aufstieg des Blutes aus dem Herz in der Ader. Diastola ist eine Zeit der Erholung des Herzmuskels. Diese Zyklizitat wird wahrend des Lebens des Menschen ununterbrochen wiederholt. Es werden die Grundstucke des Herzmuskels unter Einflu? des elektrischen Impulses, der in verschiedenen Grundstucken des Herzes entsteht, nach dem durchfuhrenden System verringert. Im Laufe des Prozesses entsteht das elektrische Feld mit der Verschiedenheit der Potential. Gerade diese Verschiedenheit wird kardiografom registriert.

Fur den Schopfer der Elektrokardiographie kann man W.Ejntchowena, des hollandischen Physiologen halten. Er hat die Erstlingsversuche in 1903 begonnen, und in 1924 hat den Nobelpreis fur die Eroffnung und die Entwicklung der Methodik der Diagnostik elektrokardiografom bekommen.

Mit der Hilfe elektrokardiografa wird die Registrierungen der Verschiedenheit der Potential des Herzmuskels erzeugt, die in die Kurve mit subzami auf dem Papier oder dem Display umgewandelt werden werden. Die Kurve stellt das Herzklopfen dar, das verschiedener Polaritat die elektrischen Potential erzeugt. Auf dem Korper des Patienten, an bestimmten Stellen, verfugen die Elektroden der positiven und negativen Ladungen. Die Anordnung dieser Elektroden hei?t elektrokardiografitscheskoje die Zuordnung. Es existiert das allgemeingultige standardma?ige System der Zuordnungen, das genau erlaubt den Zustand des Herzes zu untersuchen.