Die Zeichenbretter wartet die helle Zukunft, und die Notebooks – das Aussterben?

Das am meisten schnellwuchsige Segment des EDV-Zweiges sind die Zeichenbretter. So wenn der allgemeine Markt der informativen Ausrustung, nach der Prognose der Experten der analytischen Gesellschaft Gartner, 6 Prozente im laufenden Jahr bilden soll, so wird der Markt "der Tabletten" auf 68 Prozente wachsen.

Ubrigens personlich bei mir, wie sich bei IT des Werktatigen, der im Internet der 16 Stunden pro Tag nicht abschaltenden Netzes sogar wahrend des Traumes durchfuhrt, die Beziehungen mit dem Zeichenbrett irgendwie nicht bilden: es gibt das Arbeitsnotebook, es gibt das Smartphone, das hilft die Situation wahrend der Trennung vom Arbeitsplatz zu kontrollieren. Freilich, hat die Ehefrau vor kurzem einen Arbeitsplatz beschaffen und hat etwas leichter, als das Notebook gefordert. Man Musste xperia tablet z kaufen. Befriedigend in vielen Beziehungen dewajs, aber vor allem fur die Unterhaltungen, in fur meine Arbeit irgendwie ganz unpassend.

Ubrigens betreffs der Smartphone, so wird ihre weltweite Gro?e nur 4,3 Prozente im laufenden Jahr bilden. In den fortgeschrittenen Landern von ihnen, offenbar, haben sich ubersattigt, obwohl in unserem Land fur die Produzenten – nepachanoje das Feld: nur 15 Prozente der Benutzer des Mobilfunkes verwirklichen sie mit Hilfe der Smartphone. Aber hier gibt es die Fragen namlich. Zum Beispiel, wieder ist das Smartphone umsonst meiner Ehefrau bei Vorhandensein vom Zeichenbrett nicht notig. So dass man nicht eindeutig behaupten darf, dass die Perspektiven der heftigen Gro?e der Verkaufe der Smartphone in Russland vorherbestimmt sind.

Es ist interessant, dass, so die Analytiker Gartner, die Gro?e der Popularitat der Zeichenbretter in der Welt nicht nur die Senkung der Nachfrage der Notebooks und der klassischen PC, aber auch und auf die Entwicklung ihrer neuen Modelle wesentlich beeinflusst hat. Alle Bemuhungen haben die Mehrheit der bekannten Produzenten auf die Ausgabe der Zeichenbretter konzentriert, wohin die etwas weiter ehemaligen Projekte und ihre Unterstutzung zugeschoben.

Einzig, was hier die Popularitat nicht verliert, so ist es die feinen, leichten und machtigen Ultrabuchen, das Prozent hinter dem Prozent abringend den Anteil des Marktes und bei den traditionellen Notebooks, und bei den Zeichenbrettern. Auch haben zur Kategorie der Ultrabuchen, Gartner und chrombuki, die Beschaftigten auf Grund von Chrome OS gebracht.

Die Rettung der Klasse der Notebooks und desktopow vom vollen Aussterben prophezeien die Experten Gartner vom Ausgang der neuen Prozessoren Intel einer Serie Bay Trail und Haswell, sowie der verbesserten Version des letzten Betriebssystemes softnogo den Riesen – der Wespen Windows 8.1.