Die Neuheiten der EDV: den Eintritt der Nachcomputerara verzogern die osteuropaischen Lander

Guten Tag, die Freunde! Irgendwie schrieb ich auf den Seiten des Blogs uber den schnellen von den EDV-Analytikern geprophezienen Anfang "der Nachcomputerara" schon. Ich werde erinnern, dass das Wesen der ahnlichen Schlusse darin, dass kommunikations- und den Teil der unterhaltenden Funktionen der modernen PC die Zeichenbretter ubernehmen werden, und spiel- und ubrig raswlekalowku – die Spielkonsolen dahintersteckt.

Besonders haben sich hier die osteuropaischen Lander unterschieden, wo die Gro?e im Vergleich mit der ahnlichen Periode 2011 gar 25,1 Prozente gebildet hat. So die Analytiker, ein Grund dieser Gro?e wurden die aggressiven Handlungen wendorow in der Region, einschlie?end und die flexible Politik der Kreditgewahrung. Stimmen zu, was, den Computer oder das Notebook zu erwerben jedem auf Kredit zuganglich ist, und in Anbetracht jetzigen Niveaus der Inflation, man kann sagen, es ist sogar vorteilhaft.

Betreffs der Lieferungen der Computer und der Notebooks in die Lander Westeuropas, Nahen Ostens und Afrikas, so bleibt die Gro?e hier gema?igt von diesem schon wahrend einer genugend langwierigen Periode der Zeit – von 4,1 bis zu 4,8 Prozente eben erhalten.

Und etwas Worter nach den Handelsmarken. Den Fuhrer der Lieferungen der Computer in die angegebenen Lander bleibt die Gesellschaft Hewlett-Packard von den Anteil die 19,2 Prozente, obwohl im Vergleich mit der ahnlichen Periode des vorigen Jahres ihrer Lieferung auf 4,5 Prozente gefallen sind. 15,5 Prozente nimmt auf den gegebenen regionalen Markten die Gesellschaft Acer ein. Die nachfolgenden Stellen nehmen Asus (10,9 %), Dell (9,1 %), Lenovo (8,8 %) ein.

Und die Ultrabuchen, fur die so die Gesellschaft Intel eintritt, der Nachfrage erfreuen und aller Wahrscheinlichkeit nach nicht wenn den Produzenten wesentlich nicht gelingen wird, den Preis zu verringern, als auch werden sich auf den Hinterhofen der Nachcomputerepoche aufhalten.