Die Freunde in den sozialen Netzen in der Not nicht die Helfer

Auf den Seiten des Blogs schrieb ich daruber mehrfach, welche ernste Veranderungen zum Leben des gewohnlichen russischen Spie?burgers (und besonders, der Spie?burgerin) die sozialen Netze beigetragen haben.

Die Ergebnisse der Umfrage und die Schlussfolgerung der Experten:

1. Durchschnittlich hat jeder Benutzer des sozialen Netzes 237 Freunde.

2. Aus dieser Zahl «der sozialen Friends» bei 70 Prozenten der Benutzer ist nur eines-zwei gegenwartigen Freundes, fertig zu jeder Zeit, von ihm zu Hilfe zu kommen. Bei 13 Prozenten der Benutzer – gibt es keine wahrhafte Freunde, zu denen sie fertig sind, hinter der Hilfe zu behandeln, unter den Friends der sozialen Netze.

3. Die Ergebnisse der Forschung die Autoren haben nicht nur "merkwurdig", sondern auch sogar "erschreckend" genannt. Nach ihrer Meinung, die Freundschaft in den sozialen Netzen – illjusorna ist nur auf die Entwicklung der virtuellen Beziehungen eben gerichtet. In ihr fehlen die geringsten Stimuli darauf absolut, dass sie selbst wenn in die reale Freundschaft, die gegenwartigen Beziehungen einst uberholt hat. Wenn plotzlich hingetan hat wird bis zu den Tests ankommen, so wird in Wirklichkeit hinausgehen, dass niemand aus den Friends Ihnen tatsachlich helfen kann. Uber solche Freundschaft wirst du nicht sagen – die Freunde werden in der Not erkannt.

Die Artikel uber die Gesundheit