Die Ergebnisse der Arbeit der Autoindustrie der Russischen Foderation fur 2010

Guten Tag, die Freunde! Heute schieben wir in den Topp die Rate des Betriebes des Autos vom Autoblog Car blog – Dein Wagen – die segenbringenden Rate von den erfahrenen Kraftfahrern.

Diese meine zweite Probe der Feder mit den Neuheiten zum Autothema. In erster Linie ist es mit der Unterzeichnung des Abkommens uber die Vertragsmontage in Nishnij Nowgorod der leichten kommerziellen Autos Mercedes-Benz Sprinter verbunden. Nishnij Nowgorod – die Stadt, in der ich eine bestimmte Zeit lebte und hat daruber die warmsten Gefuhle aufgespart.

Au?er ihm, die Regierung ist schon am Anfang 2011 beabsichtigt, die Forderungen zu promsborke zu andern und, 17 Mrd. Rubeln auf das Programm der Stimulierung der Nachfrage nach den Autos, die auf den Territorien der RF hergestellt werden zu wahlen.

Wirklich, in Russland offnet sich das neue Autowerk jahrlich, und wahrend der Krise war kein grosses Projekt auf dem Gebiet des Kraftfahrzeugbaues im Land nicht zusammengerollt. Als Beispiel uber die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den fuhrenden weltweiten Handelsmarken waren in der Beratung die Betriebe in Toljatti, in Kaluga und in St. Petersburg gebracht. Abgesondert hat der Ministerprasident die Rolle Renault-Nissan in der Vorbereitung des gro?zugigen Programms der technischen Erneuerung des AvtoVAZ bemerkt und hat IschAwto gebracht, auf dessen Platz etwa 126 Tausend Wagen nachstes Jahr ausgegeben sein kann, die Halfte aus denen die Handelsmarken Renault und Nissan bilden werden.

Nach den Prognosen der Regierung, die Gro?e des Marktes der Personenkraftwagen bis zum Ende soll 28,5 % d. J. bilden, das Niveau 1,75 Mio. Stucke zu erreichen, und, wenn hierher die gebrauchten Autos jenes – 1,9 Mio. Stucke hinzuzufugen.

Insgesamt hat im Laufe von 2010 auf dem Ziel der Stimulierung der Nachfrage nach den Autos die russische Regierung 44 Mrd. Rubeln ausgegeben, aus der 13 Mrd. auf die Programme der privilegierten Autokreditgewahrung und der Verwertung der alten Autos sind gegangen.